Akuter Thalamus-Schlaganfall: verschiedene Arten, die mit unterschiedlichen Depressions- und Angstrisiken verbunden sind

Patienten mit vorderem Thalamus-Schlaganfall - nicht jedoch Patienten mit paramedianem und inferolateralem Thalamus-Schlaganfall - haben im Jahr nach dem Ereignis ein signifikant erhöhtes Risiko für Angstzustände und Depressionen, wie neue Studienergebnisse auf der EAN-Konferenz zeigten.