KI in einer alternden Welt: Wie Deep Learning die Demenzpflege verbessern kann

Künstliche Intelligenz (KI) revolutioniert die Altenpflege und das Demenz-Screening, so Prof. Li-Chen Fu vom nationalen taiwanesischen Universitätszentrum für künstliche Intelligenz und fortgeschrittene Robotik (National Taiwan University Center of Artificial Intelligence and Advanced Robotics) in Taipeh, Taiwan, während einer Präsentation auf dem AOCN 2021.

Die alternde Bevölkerung nimmt rapide zu. Prof. Fu merkte an, dass sich der Anteil der Personen ab 60 Jahren bis 2050 voraussichtlich verdoppeln und der Anteil der Patienten ab 80 Jahren vervierfachen wird.

Erkrankungen, die bei älteren Patienten häufig auftreten, wie kardiovaskuläre Erkrankungen, Diabetes und Demenz, erfordern eine schnelle Diagnose und kontinuierliche Überwachung. Angesichts des zunehmenden Mangels an gut ausgebildeten Gesundheitsdienstleistern wird die Erfüllung der Gesundheitsbedürfnisse dieser wachsenden Bevölkerung jedoch eine Herausforderung sein.