Kortikale Ausdünnung als Biomarker für die Demenzentwicklung bei idiopathischem Parkinsonsyndrom

Das Fortschreiten der kortikalen Ausdünnung (Cortical Thinning, CT) kann nach Erläuterungen von Experten auf der EAN 2019 auf eine spätere Demenzentwicklung bei Patienten mit idiopathischem Parkinsonsyndrom hindeuten.