Verbessert körperliche Aktivität die Kognition bei älteren Erwachsenen? Eine Metaanalyse von Metaanalysen liefert Antworten

Einer kürzlich durchgeführten Überprüfung von Metaanalysen zufolge kann körperliche Aktivität eine wirksame Intervention für Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung (LKB) und Alzheimer-Krankheit (Alzheimer’s Disease, AD) darstellen.

Laut Dr. Patricia Heyn vom University of Colorado Anschutz Medical Campus in Aurora, Colorado, USA, sind zahlreiche Metaanalysen zu den Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf die kognitive Funktion bei älteren Erwachsenen veröffentlicht worden. Die Qualität dieser Berichte kann jedoch variieren, und es fehlen Informationen zum Gesamtergebnis dieser Studien.

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.