Lesen jetzt

CNS-ICNA 2020

Entdecken Sie die Konferenzhighlights

EEG-Ergebnisse sagen eine erfolgreiche Anästhesie-Entwöhnung bei refraktärem Status epilepticus voraus

Anhand von kontinuierlichen EEG-Daten konnten Forscher in Boston, USA, die erfolgreiche Beendigung der Anästhesie bei Patienten mit refraktärem Status epilepticus (RSE) vorhersagen.

Bei RSE wird Anästhesie häufig zur Unterdrückung von Krampfanfällen eingesetzt, aber es gibt nur wenige Daten, die die Ärzte bei der Entscheidung unterstützen, wie und wann Patienten von der Anästhesie entwöhnt werden können.

Dr. Daniel Rubin und seine Kollegen am Massachusetts General Hospital in Boston, USA, beurteilten quantitative Messungen der EEG-Aktivität während der Anästhesie-Entwöhnung bei Patienten mit RSE. Dann verwendeten sie neuartige Analysetechniken zur Vorhersage einer erfolgreichen Entwöhnung.

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.