Abschätzung der Belastung der neurologischen Dienste in Ungarn durch das idiopathische Parkinsonsyndrom

Laut Forschern aus mehreren Zentren in Budapest, Ungarn, könnte die Versorgung von Patienten mit idiopathischem Parkinsonsyndrom (IPS) durch die Entwicklung mehrerer hochspezialisierter Ambulanzen im ganzen Land verbessert werden.