Funktionelle Konnektivitätsanalyse und maschinelles Lernen identifizieren Patienten mit Epilepsie genau

Epilepsie kann durch die Analyse der funktionellen Konnektivität (Functional Connectivity, FC) und einen maschinellen Lernansatz identifiziert werden, sagen Forscher.

„Die FC-Analyse ist in den Vordergrund der menschlichen Hirnforschung gerückt, und Methoden des maschinellen Lernens werden zunehmend bei der Analyse komplexer Daten eingesetzt“, sagte Dr. Tala Gholipour von der George-Washington-Universität (George Washington University) in Washington DC, USA.