Optogenetisches Modell der kortikalen Streudepolarisierung liefert Einblicke in Migräne mit Aura

Ein minimal-invasives Mausmodell der kortikalen Streudepolarisierung (Cortical Spreading Depression, CSD) unter Verwendung von Optogenetik hat neue Erkenntnisse über Migräne mit Aura geliefert.

Laut Dr. Andrea Harriott vom Massachusetts General Hospital in Boston, Massachusetts, USA, ist Migräne mit Aura ein spezifischer Subtyp der Aura, der 20-40 % der Patienten mit Migräne betrifft.