Gepoolte Evidenz der stereotaktischen Radiochirurgie bei Sinus-cavernosus-Meningiomen

Erkenntnisse

  • Die stereotaktische Radiochirurgie (Stereotactic RadioSurgery, SRS) als Einzelbehandlung oder koadjuvante Therapie erreicht eine gute Krankheitskontrolle und ein radiografisches Ansprechen bei Patienten mit Sinus-cavernosus-Meningiomen (Cavernous Sinus Meningiomas, CSM).

Bedeutung

  • Obwohl bei den meisten intrakraniellen Meningiomen eine vollständige Resektion bevorzugt wird, ist die SRS eine attraktive chirurgische Option für CSM.

  • Wie die meisten gutartigen Meningiome weisen CSM ein langsames Tumorwachstum auf, und die meisten Studien zur Beurteilung der SRS bei CSM haben eine begrenzte Nachbeobachtungdauer.