Prädiktoren für die langfristige motorische Reaktion auf die Tiefenhirnstimulation des bilateralen Nucleus subthalamicus

Erkenntnisse

  • Bei Patienten mit Parkinson-Krankheit (Parkinson’s Disease, PD) wird ein besseres langfristiges motorisches Ansprechen auf eine bilaterale Tiefenhirnstimulation des Nucleus subthalamicus (Subthalamic Nucleus Deep Brain Stimulation, STN-DBS) durch eine Dysfunktion im Frontallappen und eine stärkere Krankheitsschwere ohne Medikation vorhergesagt, wobei ein schlechteres langfristiges motorisches Ansprechen bei Patienten mit vaskulären Veränderungen in der Magnetresonanztomographie (MRT) vorliegt.

Bedeutung

    Diese Studie deutet darauf hin, dass das Screening auf exekutive Funktionen und die MRT-Bildgebung des Gehirns helfen können, geeignete Kandidaten für ein langfristiges Ansprechen auf eine STN-DBS-Operation zu identifizieren.

International Medical Press ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

International Medical Press übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt International Medical Press eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von International Medical Press oder des Sponsors wider. International Medical Press übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.