Prospektive Studie über Myasthenia gravis in der Region East Midlands in Großbritannien

Die steigende Inzidenz von Myasthenia gravis (MG) weltweit wurde größtenteils auf einen Anstieg bei älteren Menschen zurückgeführt. Die Ergebnisse einer vierjährigen prospektiven Studie zeigen eine erhöhte Inzidenz bei Menschen im Alter ab 65 Jahren, obwohl die allgemeine Inzidenzrate stabil blieb.