Fachleute fordern Screenings zur psychischen Gesundheit für alle Kinder und Jugendlichen mit Epilepsie

Spezialisten haben gefordert, alle Kinder und Jugendlichen mit Epilepsie auf psychische Gesundheitsstörungen zu screenen, nachdem sie höhere Raten von Depressionen, Angst und Suizidgedanken festgestellt haben als erwartet wurde.

Die Forscher der Cleveland Clinic und der Case Western Reserve University in Cleveland, Ohio, USA, untersuchten die Prävalenz von Anzeichen psychischer Gesundheitsprobleme bei Kindern und Jugendlichen mit Epilepsie und ohne zuvor festgestellte psychiatrische Komorbidität.

Insgesamt 119 Kinder und Jugendliche (mittleres Alter 15,7 Jahre), die eine Epilepsieklinik aufsuchten oder in der pädiatrischen Überwachungseinheit untersucht wurden, füllten validierte Skalen zur Selbsteinschätzung für folgende Parameter aus: