Umfrage zeigt mangelnden Konsens unter Schlaganfallspezialisten über den Einsatz von Antikoagulanzien zur Prophylaxe

Eine Online-Befragung von Schlaganfall-Neurologen hat ein breites Spektrum von Antworten bezüglich der am besten geeigneten Antikoagulationsstrategie zur sekundären Schlaganfallprävention bei Patienten mit akutem ischämischem Schlaganfall (AIS) aufgrund von nicht-valvulärem paroxysmalem Vorhofflimmern (Paroxysmal Atrial Fibrillation, PAF) ergeben.