Der Einfluss von Ernährungsfaktoren bei früher Multipler Sklerose

Erkenntnisse

  • In der ersten Studie, die Zusammenhänge zwischen Neuroimaging und Ernährung bei früher Multipler Sklerose (MS) untersuchte, wurden signifikante Zusammenhänge zwischen dem Verzehr bestimmter Lebensmittelgruppen und MS-relevanten Magnetresonanztomographie (MRT)-Ergebnissen festgestellt.

Bedeutung

  • Fall-Kontroll-Studien haben Zusammenhänge zwischen Ernährungsmustern und dem Auftreten von MS aufgezeigt. Allerdings hat bisher keine Neuroimaging-Forschung den Zusammenhang zwischen Ernährung und MRT-Ergebnissen bei MS untersucht.

  • Die Feststellung, ob eine bestimmte Ernährung in einem frühen Stadium der Erkrankung mit einer besseren Integrität des Gehirns verbunden ist, könnte helfen, zukünftige Behinderungen zu verhindern.